Außenwirtschaftlichen Tätigkeit

Bayerns Potenziale kennenzulernen erweitert den Horizont der Zusammenarbeit

Bayerns Potenziale kennenzulernen erweitert den Horizont der Zusammenarbeit
30 March 2021
Am 25. März fand ein Online-Meeting des Direktors der Abteilung für Investitionspolitik und staatliche Förderung des Unternehmertums der Region Tjumen Anton Mashukov mit dem Leiter der Bayerischen Repräsentanz in der Russischen Föderation (Moskau) Andreas Brunnbauer statt.

Während der Veranstaltung wurde das Programm der Investitionsentwicklung der Region Tjumen vorgestellt, das Export-, Innovations- und Tourismuspotenzial der Region vorgestellt.

Der Direktor der Abteilung lud die Vertreter Bayerns zur Teilnahme an der wichtigsten Branchenveranstaltung in Russland dem Tjumener Öl- und Gasforum 2021 ein. Er wies darauf hin, dass Deutschland im Laufe der langjährigen Zusammenarbeit der wichtigste Außenhandelspartner der Region Tjumen gewesen sei und eine Reihe gemeinsamer sozialer, humanitärer und wirtschaftlicher Projekte umgesetzt worden seien. Gleichzeitig ist das Kooperationspotenzial noch lange nicht ausgeschöpft.

Andreas Brunnbauer bekräftigte seinerseits das Interesse der bayerischen Wirtschaft an der Zusammenarbeit mit Tjumener Unternehmen, stellte das industrielle und innovative Potenzial Bayerns vor und lud Vertreter der Region Tjumen zu einer Online-Veranstaltung ein, die am 14. April 2021 gemeinsam mit die Agentur für innovative Entwicklung Russlands.

Unter Berücksichtigung des Interesses von Tjumener und bayerischen Unternehmern diskutierten die Parteien die Möglichkeit, Online-Geschäftstreffen nach Branchen zu organisieren: für Maschinenbauunternehmen, Petrochemie, IT-Technologien, agroindustrielle Komplexe und Lebensmittelverarbeitung.

In sozialen Medien teilen

Back to the list