Support für kleine Unternehmen

Die Produktionsfirma "Furniture Company" erhöht die Produktion

Die Produktionsfirma "Furniture Company" erhöht die Produktion
6 August 2021
Die Produktionsfirma "Furniture Company" erweitert die Aktivitäten der Unternehmensgruppe, die unter der Marke "Furniture Group" firmiert, durch Erhöhung des Produktionsvolumens - sie eröffnet eine neue Produktionswerkstatt. Das Unternehmen investiert rund 74 Millionen Rubel in neue Produktionsanlagen.

Das Investitionsprojekt soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Das Projekt wird 30 Arbeitsplätze schaffen.

Das Möbelunternehmen ist seit 2008 tätig und produziert Möbelteile, Arbeitsplatten, Fassaden, Produkte aus laminierten Spanplatten, MDF, HDF und anderen Materialien. Die Vertriebsgebiete des Unternehmens sind die Region Tjumen, Chanty-Mansiysk und der Autonome Kreis Jamalo-Nenzen. Mehr als 100 Mitarbeiter sind an der Produktion beteiligt, weitere 700 professionelle Möbelbauer sind Kunden von Zuschnitten für die weitere Montage und den Verkauf an den Endverbraucher.

Die wachsende Nachfrage nach Produkten erforderte den Ausbau von Werkstätten und die Anschaffung zusätzlicher Geräte, um die am Markt nachgefragte Produktmenge herstellen zu können.

Im Rahmen der Unterstützung des Investitionsvorhabens wurden Vorarbeiten zur Möglichkeit der Bereitstellung eines Grundstücks durchgeführt, eine Baugenehmigung eingeholt, eine neue Werkstatt gebaut und an die Versorgungsleitungen angeschlossen, Ausrüstung angeschafft.

Die Werkstatt mit einer Fläche von 780 qm beherbergte die Produktion von Fassaden aus MDF, modernisierte und beschaffte neue Anlagen. Die Zahl der neuen Mitarbeiter erhöhte sich um 7 Personen. Es ist geplant, das Produktionsvolumen im Jahr 2021 um 30% und im Jahr 2022 um 50% im Vergleich zu den vorherigen zu erhöhen.

Die Mebel Group PC ist Mitglied des regionalen Integrationsprojekts der Möbelherstellerschule. Wir stellen nicht nur Materialien zur Verfügung, sondern führen auch Schulungen durch, helfen Klein- und Kleinstunternehmen, selbstständigen und unerfahrenen Möbelherstellern und gewähren bei Bedarf sogar einen ersten Kredit, - kommentierte der Direktor des Unternehmens. Um ein Möbelgeschäft zu gründen, braucht man nur ein Werkzeug für die Installation und Montage, Materialmuster und ein Minimum an Büroausstattung.

Um das Unternehmen im Jahr 2020 weiterzuentwickeln, nutzte das Unternehmen die Unterstützung des My Business Centers im Rahmen des Bundesprojekts Kleine und mittlere Unternehmen.

Dank des neuen Softwareprodukts war es möglich, Bestellungen aus der Ferne und rund um die Uhr aufzugeben und deren Vorkosten mit einer Genauigkeit von bis zu 95 % zu kalkulieren. Das neue Softwareprodukt steigerte den Umsatz in den ersten Monaten um 10 % und trug dazu bei, seinen Kunden bessere Qualität und effizientere Dienstleistungen zu bieten, darunter selbstständige Teilnehmer des Regionalen Integrationsprojekts, Kleinst- und Kleinunternehmen, die in ländlichen Gebieten der Region Tjumen arbeiten .

In sozialen Medien teilen

Back to the list