Zusammenarbeit mit Danemark

Nach Angaben der Zollverwaltung des Urals belief sich der Außenhandelsumsatz der Region Tjumen mit Dänemark für 12 Monate (Januar bis Dezember) 2019 auf 24.485,87 Tsd. USD, einschließlich Export - 17.498,9 Tsd. USD, Import - 6 USD 986,97 Tausend US-Dollar.

Als Referenz: Nach Angaben der Ural-Zollverwaltung belief sich der Außenhandelsumsatz der Region Tjumen mit Dänemark für 12 Monate (Januar bis Dezember) von 2018 auf 439,88 Tausend US-Dollar, einschließlich Export - 269,85 Tausend US-Dollar, Import - 170 03 Tausend US-Dollar.

In der Struktur des Exports von Tjumen-Waren nach Dänemark überwiegt die 27. Gruppe der Außenhandelsaktivitäten Mineralbrennstoff, Öl und Produkte seiner Destillation, bituminöse Substanzen, Mineralwachse. Darüber hinaus wurden Lieferungen an 44 Gruppen der FEA Holz, seine Produkte, Holzkohle durchgeführt.

Der Hauptanteil an der Importstruktur entfällt auf die 01 Gruppe der CN FEA Lebende Tiere. Die Lieferungen erfolgten an 38 Gruppen der CN FEA Gemischte chemische Produkte, 39 Gruppen der TN FEA Polymere, Kunststoffe und Produkte davon, 73 Gruppen der TN FEA Produkte aus Eisenmetallen ", Sowie einmalige Lieferungen von 84 Gruppen außenwirtschaftlicher Aktivitäten" Kessel, Geräte und mechanische Geräte für sie. "

Über internationale Kontakte

Der Besuch des Leiters der diplomatischen Vertretung des Königreichs Dänemark in Jekaterinburg, Peter Thomsen, in Tjumen, Region Tjumen, am 17. und 19. Mai 2010 war ein Anstoß für die Entwicklung bilateraler Kontakte. Im Rahmen des Besuchs fanden Treffen mit Beamten statt - Leitern der Exekutivbehörde der Region Tjumen und der Verwaltung der Stadt Tjumen sowie Bekanntschaft mit Bewohnern der GAU "Regionaler Unternehmensinkubator der Region Tjumen" und den Aktivitäten des westsibirischen Öl- und Gasinnovationszentrums.

Um die außenwirtschaftlichen Beziehungen am 2. und 3. November 2010 auszubauen , fand ein Arbeitsbesuch des Leiters der diplomatischen Vertretung des Königreichs Dänemark in Jekaterinburg, Peter Thomsen, in Tjumen, Region Tjumen, statt. Peter Thomsen traf sich mit Vertretern kleiner und mittlerer Unternehmen in der Stadt GAU "Regionaler Gründerzentrum der Region Tjumen". Der dänische Handelsvertreter hielt jungen Unternehmern einen Vortrag auf Russisch: Führung und Karriere als Lebensform eines europäischen Unternehmers. Aus persönlicher unternehmerischer Erfahrung. Bei einem Treffen mit Studenten des Internationalen Instituts für Finanzen, Management und Wirtschaft der Staatlichen Universität Tjumen wurde ein Vortrag zu diesem Thema in englischer Sprache gelesen.

Bei einem Treffen mit dem Direktor der Abteilung für Investitionspolitik und staatliche Unterstützung des Unternehmertums der Region Tjumen V.M. Shumkov skizzierte Pläne für eine Zusammenarbeit für 2011, insbesondere einen Geschäftsbesuch dänischer Unternehmer und ein Wirtschaftsforum unter Beteiligung von Tjumen-Geschäftskreisen.

Am 15. und 16. März 2011 besuchte die dänische Delegation das Oblast Tjumen unter der Leitung des dänischen Generalkonsuls in St. Petersburg, Klaus Sorensen.

Im Rahmen des offiziellen Treffens hat der stellvertretende Gouverneur der Region Tjumen E.B. Zabolotny erörterte mit dem dänischen Generalkonsul die Abhaltung der Internationalen Konferenz über Energieeinsparung und Energieeffizienz in Tjumen im November 2011. Der stellvertretende Leiter der Region stellte fest, dass die Erfahrung Dänemarks in diesen Bereichen in der Region Tjumen wichtig ist, und skizzierte mehrere Schlüsselbereiche, die für eine gemeinsame Arbeit vielversprechend sind. Dazu gehören die Verbesserung der Zuverlässigkeit von Energieversorgungssystemen, die Minimierung von Verlusten im Netzkomplex sowie die Entwicklung eines Systems zur Bilanzierung von Energieressourcen und Energieaudits von Gebäuden und Unternehmen. Klaus Sorensen bestätigte, dass die Entwicklung der Beziehungen zur Region Tjumen für offizielle Kreise und Unternehmer Dänemarks von Bedeutung ist. Der Konsul teilte dänische Erfahrungen mit der Entwicklung eines Energieverbrauchssystems, das sich auf die Nutzung alternativer Energieressourcen konzentriert: Biomasse,recycelter Abfall und Wind.

Um die Aussichten der Zusammenarbeit und die bevorstehende internationale Konferenz zu erörtern, hat der Leiter der Verwaltung der Stadt Tjumen A.V. Moor traf sich mit dem Generalkonsul von Dänemark und Vertretern dänischer Industrie- und Energieunternehmen.

Am 15. November 2011 besuchte die Delegation dänischer Unternehmer unter der Leitung des dänischen Generalkonsuls in St. Petersburg, Klaus Sorensen, die Region Tjumen, um die russisch-dänische Konferenz über Energieeffizienz und Energieeinsparung auszurichten. Im Rahmen der Konferenz führten dänische Unternehmen die an der Konferenz teilnehmenden Unternehmer aus Tjumen in das dänische Konzept der Wärmeversorgung mit den Besonderheiten der dänischen Energiepolitik und -technologie ein.

Der dänische Generalkonsul besuchte die Öl- und Gasuniversität Tjumen, traf sich mit dem stellvertretenden Gouverneur VV Mazur und dem stellvertretenden Gouverneur E. B. Zabolotny und nahm an einem von Fortum organisierten Runden Tisch teil.

Der Generalkonsul schlug vor, 2012 in Tjumen unter Beteiligung dänischer Unternehmen sowie Öl- und Gasversorgungsunternehmen aus der Region Tjumen einen Runden Tisch abzuhalten, um die Aussichten für eine Zusammenarbeit im Energiesektor zu erörtern.

Vom 22. bis 23. Mai 2012 besuchte eine Delegation dänischer Unternehmen unter der Leitung des dänischen Generalkonsuls in St. Petersburg, Klaus Sorensen , die Region Tjumen, die Stadt Tjumen. Am 22. Mai 2012 fand ein Rundtischgespräch zum Thema Perspektiven für eine Zusammenarbeit zwischen der Region Tjumen und Dänemark im Bereich der Energieeffizienz im Wohnungsbau und in kommunalen Dienstleistungen statt.

Vom 23. bis 26. Juni 2013 organisierte die Industrie- und Handelskammer der Region Tjumen einen Geschäftsbesuch von Unternehmensleitern des agroindustriellen Komplexes der Region Tjumen im Königreich Dänemark. Die Delegation der Tjumen-Unternehmen wurde vom stellvertretenden Gouverneur der Region Tjumen geleitet, dem Direktor der Abteilung des agroindustriellen Komplexes V.N. Cheymetov.

Die Delegation besuchte eine der größten Milchverarbeitungsbetriebe ARLA, eine moderne DLG-Mischfutterfabrik, die innovative Technologien aus der Biogasanlage des DONG Energy-Konzerns einsetzt.

Eines der Ziele des Geschäftsbesuchs war das Thema Aquakultur: Fischverarbeitung und Fischzucht in geschlossenen Systemen. Die Delegation machte sich mit den technologischen Prozessen der Tierfarmen für den Viehzucht vertraut.

Am letzten Tag fand ein Treffen zwischen Vertretern der Delegation der Region Tjumen mit Vertretern des dänischen Landwirtschaftsrates und Mitgliedern des dänischen Verbandes der landwirtschaftlichen Unternehmen statt.

Stellvertretender Gouverneur Tjumen V.N. Cheymetov präsentierte in einer Präsentation Materialinformationen über die Region Tjumen und das Investitionspotential der Region.

Zwischen Tjumen und dänischen Unternehmen wurden Verhandlungen über eine künftige Zusammenarbeit geführt.

Am 11. und 13. November 2013 besuchte eine Delegation dänischer Unternehmen unter der Leitung des dänischen Generalkonsuls in St. Petersburg, Klaus Sørensen. Die Delegation traf sich mit der Leitung der Regierung der Region Tjumen: stellvertretender Gouverneur der Region Tjumen, Direktor der Abteilung für Investitionspolitik und staatliche Unterstützung des Unternehmertums der Region Tjumen V.M. Shumkov, Direktor der Abteilung für Wohnungswesen und kommunale Dienste der Region Tjumen P.A. Perevalov. Auf dem Treffen stellte der dänische Generalkonsul dänische Unternehmen vor und zeigte Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit mit der Region Tjumen.

Im Rahmen des Besuchs fand ein Rundtischgespräch zum Thema "Verbesserung der Energieeffizienz von Unternehmen sowie von Wohnraum und kommunalen Dienstleistungen in der Region Tjumen" statt. Die Erfahrung dänischer Unternehmen. An dem Treffen nahmen auch Vertreter der Verwaltung der Stadt Tjumen teil, die spezifische Fragen der Modernisierung von Wärmeversorgungsunternehmen der Stadt Tjumen und die Möglichkeit des Einsatzes dänischer Technologie in Energiesparsystemen erörterten.

Vom 26. bis 28. Februar 2014 wurde Tjumen vom dänischen Generalkonsul in St. Petersburg, Klaus Sørensen, besucht. Der Hauptzweck seines Aufenthalts in der Region besteht darin, Fragen im Zusammenhang mit der Vorbereitung des Besuchs Seiner Königlichen Hoheit Prinz Dania Joakim in der Region Tjumen im April zu erörtern.

17-18 März 2014 Geschäftsreise unter Leitung des Vize-Konsul des Generalkonsulats von Dänemark in St. Petersburg Frau Ivana Dyurich.

Gemäß dem Programm des Besuchs fanden offizielle Treffen mit der Leitung der Abteilungen für Wohnungswesen und kommunale Dienstleistungen, Untergrundnutzung und Umwelt, Investitionspolitik und staatliche Unterstützung für das Unternehmertum der Region Tjumen sowie der Verwaltung der staatlichen Öl- und Gasuniversität Tjumen und der Leitung des Fortum OJSC statt.

Um die außenwirtschaftliche Zusammenarbeit der Region Tjumen mit dem Königreich Dänemark auszubauen, sendet das Ministerium für Investitionspolitik und staatliche Unterstützung des Unternehmertums der Region Tjumen jährlich, einschließlich im Januar 2020, Informationsmaterial in englischer Sprache in elektronischer Form an die Handelsvertretung Russlands in Dänemark zur Veröffentlichung auf der offiziellen Website und Mailinglisten an dänische Unternehmer Präsentation des Investitionspotenzials der Region Tjumen, Exportkatalog für Tjumen-Produkte Hersteller, Geschäftsfälle der Region Tjumen.